Nike Air Max KinderschuheNike Free Run KinderNike Air Max 90 G��nstigNike Air Max KinderschuheNike Roshe Run Damen GrauNike Roshe Run GrauNike Air Max KinderNike Roshe Run Damen RotNike Roshe Run Herren SchwarzNike Air Max Damen
Startseite Verein Exkursionen Ausstellungen Schichtwechsel Links Ansprechpartner Förderkreis

logo_gewe.gif

Herzlich Willkommen bei der

Geschichtswerkstatt
Oberhausen e.V.


Hansastraße 20, 46049 Oberhausen
Tel.: 0208 - 307 83 50

Kontonummer, Mailadresse, etc: hier


schichtwechsel_2_2016.gif

Die neue Ausgabe des Schichtwechsels ist fertig!


Auf 44 reich bebilderten Seiten können Sie folgende Artikel lesen:

- Portrait von Friedhelm van den Mond
- Marlene-Dietrich-Ausstellung
- Fotoausstellung: Arbeitskämpfe
- Bermensfeld - Eine Arbeiterersiedlung
- Das Wappen von Sterkrade
- Zweite Etappe der Zeitungsgeschichte
- Jubiläum des Stadion Niederrheins
- Sperrmüllkolumne
- Leserbriefe

Das Journal kostet 3,50 € und ist in Oberhausener Buchläden und bei der Geschichtswerkstatt Oberhausen erhältlich. Auch ältere Ausgabe können im Büro der Werkstatt bestellt werden.




schichtwechsel_1_2016.gif

Schichtwechsel: Das Frühlings-Journal ist erschienen!


Auf 48 reich bebilderten Seiten der neuen Ausgabe des historischen Journals können Sie folgende Artikel lesen:

- Der Concordia-Hafen (Fotogeschichte)
- Der Theologiestuden Richard Göbel
- Die Schmachtendorfer Evgl. Kirche
- Die Werkbundsiedlung in Alstaden
- Die Nachkriegsjahre in Sterkrade
- Wer war Jakob Plum?
- Rezension "Durch die Wand"
- Kurznachrichten
- Sperrmüllkolumne

Das Journal kostet 3,50 € und ist in Oberhausener Buchläden und bei der Geschichtswerkstatt Oberhausen erhältlich. Auch ältere Ausgabe können im Büro der Werkstatt bestellt werden.


Buchgestöber-2016.gif

Kulturprogramm steht fest


Am 05. Mai 2016 findet das BUCHGESTÖ-
BER statt. Neben dem Flohmarkt hat die Geschichtswerkstatt ein interessantes Kulturprogramm vorbereitet.

Kinder können sich auf den Film „Finn und die Magie der Musik“ freuen, der um 11 Uhr startet. Ebenfalls für Kinder gibt es zwei Kinderführungen „Schwerindustrie – leicht gemacht“ im LVR-Industriemuseum. Die Startzeiten sind um 13.30 und 14.30 Uhr.

Für Erwachsene gibt es drei Autorenle-
sungen. Die Oberhausenerin Waltraud Wickinghoff präsentiert ihr Buch „Aufge-
wachsen in Oberhausen“ um 13 Uhr. Als zweites betritt Nizaqete Bislimi um 14 Uhr die Lesebühne und stellt ihr biographisches Buch „Durch die Wand“ vor. Osman Engin präsentiert um 15.30 Uhr seine Satire-
Reise „Deutschland allein zu Haus".



Alles-aus-kohle-2.gif

Tag des Offenen Denkmals am 11. September 2016


Am diesjährigen Tag des Offenen Denkmals veranstaltet der DIZeum-Freundeskreis mit Unterstützung der Geschichtswerkstatt Oberhausen die Veranstaltung "Alles aus Kohle". Im Ledigenheim Lohberg findet ein Mitmachmuseum statt und vor dem Gebäude wird ein "Glückauf-Markt" aufgebaut. Nähere Informationen bald.


Buchgestöber_2016.jpg

Anmeldungen zum BUCHGESTÖBER 2016 beginnen ab sofort


Das BUCHGESTÖBER 2016 wirft bereits jetzt lange Schatten, denn die Anmelde-
frist für die Flohmarktstände hat begon-
nen. Am 05. Mai 2016 findet das vierte BUCHGESTÖBER auf dem Altenberg-Gelände statt. Jedes Jahr zu Himmelfahrt verwandelt sich das weiträumige Gelände und die Hallen in einen großen Basar, auf dem Bücher gehandelt, getauscht und empholhen werden. Der Markt, der mittlerweile mehr als 200 Meter Bücher-
stände berherbergt, ist von 11 bis 17 Uhr geöfffnet.
Parallel dazu findet ein kulturelles Begleitprogramm statt. Der Eintritt zum Basar und zum gesamten Programm ist kostenlos! Interessenten für Bücherstände sollten sich recht schnell anmelden, denn erfahrungsgemäß sind gerade die überdachten Stellflächen schnell vergeben.


Grenzgänger.gif

Konzert am 11.12.2015


Wir freuen uns sehr, dass die Bremer Band Die Grenzgänger mit ihrem neuen Programm nach Oberhausen kommen.
Die aktuelle CD “Und weil der Mensch ein Mensch ist” der Grenzgänger ist mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet worden. Die Band hat Liedgut aus dem Widerstand gegen das Nazi-Regime neu vertont und setzt dies in einem anspruchsvollen und musikalisch herausragenden Bühnenprogramm in Szene.
Kombiniert werden die Widerstandslieder mit Liedern aus Konzentrationslagern und Gefängnissen. Wer die Grenzgänger schon einmal erlebt hat, der weiss, dass ihnen aussergewöhnlich gut gelingt, auch aktuelle Geschehnisse aufzugreifen und den Zuhörern und Zuhörerinnen Mut für Zivilcourage zu machen.

Der Vorverkauf für dieses engagierte und lohnenswerte Konzert am 11. Dezember 2015 um 19 Uhr im Bert-Brecht-Haus in Oberhausen hat nun begonnen. Karten können für 5,-- € bei der Geschichtswerkstatt Oberhausen e.V. (0208 - 307 83 50) erworben werden. Wir bitten um schnelle Reservierung, da die Kapazität begrenzt ist.

Dammeyer-Handslag.gif




























Tag-des-offenen-Denkmals-2015.jpg




























Buchgestöber_2015.gif

Buchgestöber am 14.05.2015!
Festival des guten Buches...


Im Mai 2015 findet das dritte BUCHGESTÖBER auf dem Altenberg-Gelände statt. Jedes Jahr zu Himmelfahrt verwandelt sich das weiträumige Gelände und die Hallen in einen großen Basar, auf dem Bücher gehandelt, getauscht und empholhen werden. Der Markt, der mittlerweile mehr als 150 Meter Bücherstände berherbergt, ist von 11 bis 17 Uhr geöfffnet.
Parallel dazu findet ein kulturelles Begleitpro-
gramm statt. Um 11 Uhr gibt es den Kinderfilm "Rico, Oskar und die Tierferschatten." Um 13 Uhr stellt Dr. Sascha Lange aus Leipzig sein neues Buch "Meuten, Swings und Edelweißpi-
raten" vor. Ab 15 Uhr steht Osman Engin auf der Bühne, der mittlerweile der bekannteste deutsche Satiriker mit türkischen Wurzeln ist.
Der Eintritt zum Basar und zum gesamten Programm ist kostenlos!

schichtwechsel_1_2015.gif

Schichtwechsel: Das neue Journal ist erschienen!


Pünktlich zum 1. Mai ist die neue Ausgabe des Schichtwechsels erschienen. Wiederum auf 48 Seiten enthält das neue Geschichts-
magazin einen abwechslungsreichen Mix.

Dies erwartet Sie: Werkfeuerwehr Babcock, der Kaisergarten als Denkmal, Jugend im Nationalsozialismus, Jubiläum von UMSICHT in Oberhausen, Botho von Trotha als Namensgeber einer Straße sowie der dritte Teil der Geschichte "Beat im Blut". Auch eine Rezension sowie weitere Beiträge warten darauf, von Ihnen gelesen zu werden.

Das Journal kostet 3,50 €, ist in Oberhausener Buchläden und bei der Geschichtswerkstatt Oberhausen (Tel. 0208-307 83 50 oder info@geschichtswerkstatt-oberhausen.de) erhältlich.


Vielfalt_Weckwerth.gif

Vielfalt-Frauengeschichte(n)
ist erschienen!


Die Beilage "Vielfalt" ist fester Bestandteil der jeweiligen Schichtwechsel-Hefte. In der aktuellen Ausgabe wird eine Frau porträtiert, die in Oberhausen bis heute sichtbare und erkennbare Spuren hinterlassen hat: Renate Weckwerth. Sie hat sich engagiert für gleiche Bildungs-
chancen von Kinder und Jugendlichen eingesetzt, die einen Migrationshintergrund haben. Nach ihr ist der ehemalige "Treff 200" auf der Mülheimer Straße benannt.

Vorstand_2015.gif

Geschichtswerkstatt hat einen neuen Vorstand!


Im März 2015 haben die Mitglieder der Geschichtswerkstatt Oberhausen e.V. einen neuen Vorstand gewählt. Als Vorsitzender ist Dipl.-Soz. Wissenschaftler Klaus Theis (Bildmitte) bestätigt worden. Ebenso ist die Rechtsanwältin Dagmar Vogel (rechts) als stellvertretende Vorsitzende wieder gewählt worden. Neu hinzu gekommen ist der Kaufmann Dirk Paasch (links), der ebenfalls nun stellvertretender Vorsitzender des Vereins ist. Das neue Vorstandsteam wird die Werkstatt nun zwei Jahre lang begleiten, die Inhalte und Projekte mit gestalten und den Verein weiter entwickeln.

schichtwechsel_2_2014.gif

Schichtwechsel: Das Herbstheft 2014 ist erschienen!


Das erwartet Sie in der neuen Ausgabe: Die Geschichte der Zeitungen in Oberhausen, die Geschichtswerkstatt wird 20 Jahre und erzählt seitdem Geschichte von unten, in Dinslaken-Lohberg macht das Ledigenheim-Musum DIZeum auf, die Beatgeschichte von Oberhausen in ihrem zweiten Teil, die Tannenbergstraße erinnert an eine Schlacht, das Schachtgebäude von Zeche Sterkrade, der Schacht 1 der Zeche Concordia, die Tochter eines Bergmanns stellt ihren Vater vor.

Das Journal kostet 3,50 €, ist in Oberhausener Buchläden und bei der Geschichtswerkstatt Oberhausen (Tel. 0208-307 83 50 oder info@geschichtswerkstatt-oberhausen.de) erhältlich.


War_Was.gif

Geschichts-
werkstatt
erhält Son-
derpreis


In einer Feierstunde wurden die Preise für den 6. Geschichtswettbewerb im Ruhrgebiet vergeben. Die Geschichtswerkstatt Oberhausen wurde für ihre Aktivitäten mit dem Struktur-Preis geehrt.

Der Wettbewerb war mit insgesamt 326 Beiträgen ein Riesenerfolg. Veranstaltet wurde er vom Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher‒ mit Unterstützung der NRW-Stiftung, der Stiftung Ruhr.2010, der Stiftung Mercator sowie des Deutschen Bergbau-Museums Bochum, der Hans-Böckler-Stiftung, des Ruhr Museums und der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur. Das Motto lautete WAR WAS? Heimat im Ruhrgebiet – Erinnerungsorte und Gedächtnisräume.

Die Geschichtswerkstatt Oberhausen e. V. wurde für ihr beeindruckendes Engagement für die lokale und regionale Geschichtskultur mit einem „Sonderpreis für den Aufbau geschichtskulturell relevanter Strukturen“ ausgezeichnet. In der Begründung würdigt die Jury die Geschichtswerkstatt, weil sie seit nunmehr 20 Jahren in Anlehnung an die Geschichtswerkstättenbewegung der 1980er Jahre vor allem mit der „Geschichte von unten“ beschäftigt. Im Reigen der lokalgeschichtlichen Initiativen gilt sie als letzte „linke“ Geschichtswerkstatt, die oft unter widrigsten finanziellen Verhältnissen einen wichtigen Beitrag zur lokalen und regionalen Geschichtskultur geliefert hat und, so die Jury, hoffentlich noch lange liefern wird.

Beim Vorstand und den Aktiven der Geschichtswerkstatt Oberhausen wurde die Entscheidung der Jury mit großer Freude aufgenommen. Zu Recht kann die Werkstatt stolz auf das bisher geleistete sein. Die Projekte der Werkstatt, zu erwähnen sind hier insbesondere das Magazin „Schichtwechsel“, die Frauenbeilage „Vielfalt“ sowie die Veranstaltung „Buchgestöber“ stoßen auf großes Interesse in der Bevölkerung. Auch wenn wiederum die Finanzierung der Aktivitäten der Geschichtswerkstatt für die Zukunft nicht gesichert ist. Denn eins ist der Werkstatt bisher seitens der Stadt Oberhausen immer verweigert worden – eine regelmäßige finanzielle Unterstützung.


Vielfalt_Hoff.gif

Vielfalt-Sonderausgabe
ist erschienen!


Die Beilage "Vielfalt" ist seit 2012 fester Bestandteil der jeweiligen Schichtwechsel-Hefte. Bisher wurden Frauen porträtiert, die einen Bezug zu Oberhausen haben.
Nun erscheinen im Jahr 2014 zwei Sonderausgaben, die einen Bezug zum Ersten Weltkrieg, der vor 100 Jahren begann, haben.
Die erste Sonderausgabe hat Elisabeth Hoff zum Inhalt, die als glühende Patriotin in den Krieg zog, letztendlich aber an den Kriegseindrücken psychisch zerbrach. Zu beziehen bei der Geschichtswerkstatt.


schichtwechsel_1_2014.gif

Schichtwechsel: Das neue Heft von Mai 2014 ist erschienen!


Das erwartet Sie in der neuen Ausgabe: Die Geschichte des Bronze-Kunstgusses in der Gießerei Babcock. Ein Portrait des Künstlers Otto Wesen-
donck. Der Rhein-Herne-Kanal wird 100. Gruben-
unglücke in Oberhausen und das Unglück von 1912 in Osterfeld. Beat im Blut - Musikgeschichte in Oberhausen. Die Langemarckstraße erinnert an eine Schlacht im Ersten Weltkrieg. Die Ausstellung "Spurensuche 1914" im LVR-Museum. Rezension des Buches "Zerstörte Zukunft" sowie Leser-
reaktionen.

Das Journal kostet 3,50 €, ist in Oberhausener Buchläden und bei der Geschichtswerkstatt Oberhausen (Tel. 0208-307 83 50 oder info@geschichtswerkstatt-oberhausen.de) erhältlich.



Buchgestöber_2014.gif

Buchgestöber am 29.05.2014!
Festival des guten Buches...


Ende Mai 2014 findet das zweite BUCHGESTÖBER auf dem Altenberg-Gelände (Hasastraße 20 in Oberhausen) statt.
Von 11 bis 17.00 Uhr findet ein Büchertrödelmarkt statt. Hier können alte und neue Bücher gehandelt, getauscht, verschenkt und verliehen werden.

Eingerahmt wird der Flohmarkt von Lesungen, Kinderprogramm, WalkingActs und einem GeschichtsCafé.

Wer einen Stand gegen geringe Gebühr anmelden möchte, wendet sich bitte an die Geschichtswerkstatt Oberhausen (Tel: 0208-3078350 oder info@geschichtswerkstatt-oberhausen.de)

Wir bitten um frühzeitige Anmeldung, denn die Standplätze, insbesondere in der Halle, sind sehr begehrt.



Kriegsbegeisterung.gif

Veranstaltung am 31.03.2014



Wieder steht ein für die politisch-historische Bildung bedeutsamer Jahrestag bevor: Vor 100 Jahren, im August 1914, begann der Erste Weltkrieg.
Der Vortrag konzentriert sich auf das Thema Kriegsbegeisterung der Deutschen. Es kann durchaus davon gesprochen werden, dass die Mehrheit unserer Vorfahren mit „patriotischem Überschwang“ im Herzen einen „gerechten“ Verteidigungskrieg zu führen glaubte.
Die wenigen pazifistischen Stimmen gingen in der „nationalen Aufbruchstimmung“ unter. Selbst die einstmals „vaterlandslosen Gesellen“ der Sozialdemokratie besannen sich auf ihre patriotischen Pflichten und zogen gegen die „zaristische Knute“ und den englischen Manchasterkapitalismus ins Feld.

Wie konnte das geschehen, warum war der „Geist von 1914“ in den Deutschen erwacht? Welche Sozial- und massenpsychologischen Momente kamen hierbei zum Tragen? Wo liegen die „tieferen Ursachen“ für eine Stimmungslage, die von gehorsamer Staatsbürgerpflicht über Begeisterung bis zur Kriegshysterie reichte?

Vortrag und Diskussion mit Dipl.-Soz.-Wiss Günter Semmler am 31.03.2014 um 19.00 Uhr im Walzenlager-Kino Altenberg (Hansastraße 20 in Oberhausen)


schichtwechsel_2_2013.gif

Schichtwechsel: Formgebung in der Gießerei Babcock


Druckfrisch erschienen ist im November 2013 das neue Heft des Schichtwechsels. Das erwartet Sie in der neuen Ausgabe: Die Geschichte der in diesem Jahr geschlossenen Gießerei Babcock. Der Widerstand gegen den Ausbau der A31. Die anschauliche Geschichte der Postkarte. Das Denkmal "Gartendom" in Osterfeld. Das Leben von Hugo und Werner Cahn. Die evangelische Christus-Kirchengemeinde wird 150 Jahre. Der Hurra-Patriotismus am Beispiel Wörthstraße, Rezension "Alt-Oberhausen 1900-1930" und Leserreaktionen.

Das Journal kostet 3,-- €, ist in Oberhausener Buchläden und bei der Geschichtswerkstatt Oberhausen (Tel. 0208-307 83 50 oder info@geschichtswerkstatt-oberhausen.de) erhältlich.


Vielfalt_Wrede.gif

Vielfalt - Oberhausener Frauengeschichte(n)
Antonetta von Wrede!


Die neue Beilage "Vielfalt - Oberhausener Frauengeschichte(n) liegt nun vor. Thematisiert wird dieses mal Antonetta von Wrede, die als Äbtissin des Zisterzienserinnen-Klosters in Sterkrade deutliche Spuren hinterlassen hat. Sie hat sich Zeit ihres Lebens (1727 bis 1788) für die Interessen ihres Ordens engagiert eingesetzt und sich auch nicht vor gerichtlichen Auseinandersetzung mit Industriellen gescheut. Eine ideale Frau für unsere Reihe Vielfalt, mit der wir und die Gleichstellungsstelle der Stadt mutige Frauen würdigen.

Die Beilage ist kostenlos und kann in der Geschichtswerkstatt abgeholt werden. Beim Postversand müssen wir leider 3,-- Versandkosten berechnen. Parallel hierzu ist nun auch eine Sammelmappe erschienen. Fragen Sie einfach nach.


Antisemitismus.gif

Veranstaltung am 17.06.2013 zur Geschichte von Antisemitismus!


In Kooperation mit dem Bildungswerk der Ruhrwerkstatt lädt die Geschichtwerkstatt zu einer politisch-historischen Veranstaltung ein. Thema des Abends im Walzenlagerkino Altenberg ist der „Niederrheinische Antisemitismus um 1900“.
1892/93 wurde vor dem Landgericht Kleve ein Mordfall gegen einen jüdischen Metzger aus Xanten verhandelt. In der antisemitischen Presse und in Teilen der Öffentlichkeit wurde sehr schnell ein „Ritualmord“ an einem christlichen Jungen kolportiert. Zwar wurde der Angeklagte, Adolf Buschhoff, freigesprochen – doch löste der Skandalprozess nicht nur am Niederrhein antisemitische Wellen aus, die selbst das Preußische Abgeordnetenhaus in Berlin beschäftigten.
Die „Buschhoff-Affäre“ machte deutlich, dass in den katholischen Rheinlanden der alte judenfeindliche Aberglaube aus mittelalterlicher Zeit fort existierte. Das galt vor allem für die Niederrheinregion, in der sich bis in das 20. Jahrhundert die so genannte Ritualmordlegende halten konnte. So mussten sich die Behörden in dem Jahrzehnt nach dem Buschhoff-Prozess fast alljährlich mit Gerüchten über angebliche jüdische „Blutabzapfungen“ beschäftigen, geschehen in Kempen, Issum, Kleve oder Neuss. Zu regelrechten antisemitischen Krawallen kam es im südlichen Teil des Niederrheins – insbesondere im Raum Neuss-Grevenbroich.

Tag: Montag, den 17.06.2013, 19.00 Uhr, Ort: Walzenlagerkino Altenberg (Hansastraße 20), kein Eintritt, Referent: Günter Semmler


schichtwechsel_1_2013_fürTitel.gif

Schichtwechsel: Alle Wege führen nach Oberhausen!


Druckfrisch erschienen ist das neue Heft des Schichtwechsels. Alle Wege führen nach Ober-
hausen. Den Bau des Autobahnnetztes rund um Oberhausen beschreiben Stephan Müller-Lansky und Doris Deiglmayr. Christoph Strahl beschreibt, wie sich das Bild von Arbeitslosigkeit auch in Ober-
hausen verändert hat. Von der „Insel der Glück-
seligen“ handelt der Beitrag von Monika Okon über die Arbeitersiedlung Gustavstraße. André Wilger hat sich mit dem Namensgeber der Otto-Dibelius-Straße beschäftigt. Ein wichtiges Kapitel der Stadtge-
schichte Oberhausens beschreibt Katrin Dönges, die sich mit der Verfolgung Oberhausener Sinti und Roma im Nationalsozialismus beschäftigt. Das Journal kostet 3,-- €, ist in Oberhausener Buchläden und bei der Geschichtswerkstatt Oberhausen (Tel. 0208-307 83 50 oder info@geschichtswerkstatt-oberhausen.de) erhältlich.


buchgestöber_02.gif

Buchgestöber am 09.05.2013!
Festival des guten Buches...


Anfang Mai 2013 findet die Premiere des Buchgestöbers statt. Auf dem Außengelände des Altenberg-Geländes (Hansastraße 20; bei schlechtem Wetter in den Hallen) findet ein Büchertrödelmarkt statt. Von 11 bis 17 Uhr können alte und neue Bücher gehandelt, getauscht, verschenkt und verliehen werden.

Eingerahmt wird der Flohmarkt von Lesungen, Musikveranstaltungen, Mitmachaktionen (Buchdruck und Papierherstellung), Kinderprogramm und einem exklusiven Filmprogramm.

Wer einen Stand gegen geringe Gebühr (5--/Meter Privat; 7,50 €/Meter Kommerziell) anmelden möchte, wendet sich bitte an die Geschichtswerkstatt Oberhausen (Tel: 0208-3078350 oder info@geschichtswerkstatt-oberhausen.de)



gutscheinkarte.gif

Geschenkt!
und sinnvoll ...


Ab sofort gibt es im Büro der Werkstatt wieder die beliebten Geschenkgutscheine für ein Jahresabonne-
ment des Journals Schichtwechsel. Die Gutscheine kosten

10,-- € und der oder die Beschenkte erhält dafür die nächsten beiden Schichtwechsel-Ausgaben per Post geliefert. Dann mal ran zur Kontaktaufnahme über Telefon oder Mail. Weihnachten kommt schneller als wir denken...


Semmler.gif

Positionen im Denkodrom!
Einwanderungsgeschichte


Am 12. November 2012 findet um 19.00 Uhr die zweite Ausgabe der Veranstaltungsreihe "Semmlerbrösel - Positionen im Denkodrom" statt.
Referent Günter Semmler verschafft einen Überblick zu den Themen Ruhrpolen, Fremdarbeiter, Gastarbeiter und Vertragsarbeiter. Er konzentriert sich dabei auf folgende Schwerpunkte: Vom Kaiserreich zur NS-Diktatur // BRD: „Gastarbeiteranwerbung“, „Spätaussiedler“, „Asylbewerber“ // DDR: „Vertragsarbeiter“ aus den „sozialistischen Bruderstaaten“ // Daten und Fakten zur aktuellen Situation: Zahl, Herkunft und Rechtsstatus der in Deutschland lebenden Migranten.

Die Veranstaltung findet statt am 12.11.2012 um 19.00 Uhr im Walzenlagerkino Altenberg, Hansastraße 20, 46045 Oberhausen

Vielfalt_Albertz.gif

Vielfalt - Oberhausener Frauengeschichte(n)
Luise Albertz ist fertig!


„Vielfalt – Oberhausener Frauengeschichte(n)“ ist die neue Beilage zum Schichtwechsel. Nachdem in der ersten Ausgabe Käthe Rentmeister vorgestellt wurde, widmet sich die nun erschienenen zweite Ausgabe einer Frau, die 25 Jahre lang Oberbürgermeisterin Oberhausens war, die „Mutter Courage des Ruhrgebietes“ genannt wurde, die Gedenkhalle und die Stadthalle erbauen ließ und bis heute unübersehbare Spuren hinterlassen hat: Luise Albertz.

Die Beilage ist kostenlos und kann in der Geschichtswerkstatt abgeholt werden. Beim Postversand müssen wir leider 3,-- Versandkosten berechnen.

schichtwechsel_2_2012_fürTitel.gif

Das Herbstheft ist fertig!


Druckfrisch erschienen ist jetzt das neue Heft des Schichtwechsel - historisches Journal für Oberhausen. Und wieder hat die Redaktion einen bunten Mix aus Themen, reich bebildert und anschaulich geschrieben, zusammen gestellt.
Das Themenspektrum reicht vom Jubiläum der Gedenkhalle, einer interessanten Berachtung von Arbeitslosigkeit bis hin zur Styrumer Eisenhütte und dem letzten Teil der Oberhausener Schulgeschichte.
Ebenfalls im neuen Heft: Denkmal Gustavstraße, Gastwirtschaft "Stöckmann im Loch", Buchempfehlungen und Leserreaktionen.
In den Verkaufsstellen und direkt bei der Geschichtswerkstatt verfügbar!

Näheres zu diesem Heft und allen Vorläufern gibts auf der Homepage von Schichtwechsel. Schauen Sie vorbei: hier




Weierheide.gif

Forschergruppe der Gesamtschule Weierheide


Eine interessierte Schülergruppe der Gesamtschule Weierheide hat begonnen, mit Unterstützung der Geschichtswerkstatt Oberhausen und den Lehrern Rouven Trojahn und Annika Beyer die Geschichte ihres Schulgebäudes zu erforschen. Es geht um das Gebäude an der Fichtestraße in Buschhausen, über dessen Geschichte bisher wenig bekannt ist.
Die Schüler Julia Klein-Allermann, Tim Weißenfels, Lars Bauer und Joshua Cornelius sind sehr aufgeweckt und haben sich einiges vorgenommen. Sie haben sich gefragt, was früher in ihrem Schulgebäude war, bevor es von ihrer Gesamtschule Weierheide genutzt wurde. Es gibt Hinweise, dass es dort eine Hauptschule gegeben haben soll. Aber wie war der Alltag in dieser Schule, wann ist das Gebäude gebaut worden, wer kann etwas zu dieser Schule erzählen?
Wer früher Schüler oder Lehrer an der Hauptschule an der Fichtestraße in Buschhausen war, möge sich bitte melden. Auch die Nachbarn der Schule und alle Anderen, die einen Beitrag zur Erforschung des Schulgebäudes beitragen können, werden gebeten, sich an Frau Stein (Tel.: 0208 – 69 95 750) im Schulsekretariat zu wenden. Frau Stein nimmt die Anrufe gerne entgegen und leitet sie an die Forschergruppe weiter.
Auch sind Zeitzeugen und Zeitzeuginnen eingeladen, die Gruppe am 24. November ab 12.00 Uhr beim Tag der Offenen Tür in der Fichtestraße zu besuchen. In einem Erzählcafé nehmen die Schüler ihre Schulgeschichten sowie Fotos oder Dokumente gerne entgegen.


Baum_Veranstaltung.gif

Stadtgeschichte in Lebenserinnerungen
Veranstaltung am 25.10.2012


Im Jahr 2012 jährt sich die Stadtgründung Oberhausens zum 150ten mal. Es sind 150 bewegende und facettenreiche Jahre mit schicksalhaften Momenten der Zeitgeschichte. Einen kleinen Teil - die letzten 60 Jahre - werden drei Zeitzeugen aus ihrer Perspektive erzählen.

In ihren persönlichen Erlebnissen spiegeln sich sowohl gesellschaftliche Entwicklungen als auch Umbrüche in Struktur und politischer Kultur NRWs und des Ruhrgebietes wider.

Auf dem Podium werden sein:
Hugo Baum, SPD
Hermann-Josef Wagner, CDU
Bärbel Höhn, Grüne

Die Veranstaltung wird mit Unterstützung der Geschichtswerkstatt Oberhausen durchgeführt und findet statt am 25.10.2012 ab 18.30 Uhr in der Schlosserei des Zentrum Altenberg (Eintritt frei).


semmlerbrösel_September2012.gif

Semmlerbrösel - Positionen im Denkodrom


Im September 2012 startet die Geschichtswerkstatt die Veranstaltungs-
reihe "Semmlerbrösel - Positionen im Denkodrom". Los geht es am Montag, den 10.09.2012 mit Kommentaren und Erläuterungen zur Einwanderungs- und Integrationsdebatte.

Das Format der Reihe basiert auf max. 60 Minuten inhaltlicher Auseinandersetzung und anschließendem geselligem Austausch über das jeweilige Thema.

Der Referent Dipl.-Soz.-Wiss. Günter Semmler ist Vorstandsmitglied der Geschichtswerkstatt, war Lehrbeauftragter an den Unis Duibsurg-Essen und Köln und ist seit Jahren in der politischen Erwachsenenbildung tätig.

Die Veranstaltung findet am 10. September um 19.00 Uhr im Walzenlagerkino Altenberg, Hansastraße 20 in Oberhausen statt.

stadion.gif

Oberhausen unterm Hakenkreuz - Führungen im September 2012


Gleich zweimal hat die Geschichtswerkstatt den Stadtrundgang "Oberhausen unterm Hakenkreuz" im September 2012 im Angebot. Bei dem 2-stündigen Rundgang erfahren die Teilnehmenden an 10 Stationen interessante Details zur Nazi-Zeit in Oberhausen.

Zunächst findet sie am Montag, den 03.09.2012 um 18.00 Uhr in Kooperation mit dem Ruhrwerkstatt-Bildungswerk statt. Anmeldungen bitte unter: 0208-8575640.
Die zweite Führung ist dann am Mittwoch, den 12.09.2012 um 17.00 Uhr und wird mit dem Evangelischen Familien- und Erwachsenenbildungswerk organisiert. Anmeldung unter: 0208-8500852.

schichtwechsel_1_2012.gif

Das Frühjahrsheft liegt vor!


Druckfrisch erschienen ist jetzt das neue Heft des Schichtwechsel - historisches Journal für Oberhausen. Und wieder hat die Redaktion einen bunten Mix aus Themen, reich bebildert und anschaulich geschrieben, zusammen gestellt.
Das Themenspektrum reicht vom Jubiläum des Oberhausener Manifestes über die Spielfilmkulisse Oberhausen bis hin zum dritten Teil der Schulgeschichte und eine tolle Radtour zu Parks in Oberhausen.
Ebenfalls im neuen Heft: Blick nach Bottrop - Lebendige Denkmalpflege, der Name Friedensplatz, Buchrezension, Kurzmitteilungen und Leserreaktionen und vieles mehr. In den Verkaufsstellen und direkt bei der Geschichtswerkstatt verfügbar!

Näheres zu diesem Heft und allen Vorläufern gibts auf der Homepage von Schichtwechsel. Schauen Sie vorbei: hier



vielfalt_rentmeister.gif

Vielfalt - Oberhausener Frauengeschichrte(n)!


Starke Frauen gab es schon immer. In allen Epochen, in jedem Jahrhundert, finden wir Frauen, die mutig für ihre Sache einstehen und sich nicht einschüchtern lassen. Sie sind ganz normale Frauen, einige mit Familie, manche allein, doch sie alle sind mutig und leben für ihre Überzeugung. Sie setzen sich ein: für Gerechtigkeit, für Frieden, für Gleichberechtigung. Sie kämpften gegen Krieg, Gewalt, Faschismus und Terror. Ohne sie sähe die Welt anders aus.

In dieser Broschüre stellen wir Ihnen starke Frauen aus der Oberhausener Geschichte vor, die ihren eigenen Weg gingen oder sich für andere stark machten, Frauen die in Oberhausen gelebt und gewirkt haben und bis heute ihre Spuren hinterlassen haben.

In Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Oberhausen veröffentlicht die Geschichtswerkstatt Oberhausen e.V. mit freundlicher Unterstützung der Stadtwerke Oberhausen AG sowie der Gemeinschafts-Müll-Verbrennungsanlage Niederrhein GmbH nun halbjährlich sechs faszinierende und spannende Biographien von Frauen, deren Leben und Handeln etwas zum Besseren verändert hat. Frauen, die für ihre Sache mitunter ihr Leben riskierten.

Diese Reihe handelt von sehr unterschiedlichen Frauen in verschiedenen Zeiten, Lebensbedingungen und Lebensentwürfen. Gemeinsam ist ihnen ihre Kraft, Mut und Selbstbewusstsein, ihr Schwimmen gegen den Strom, das Aufbrechen von herrschenden Strukturen und ihr kämpferischer Einsatz für ihre Überzeugungen.

Der erste Beitrag in dieser Reihe erzählt von einer Frau, deren Widerstand im Nationalsozialismus im März 2012 mit einem Stolperstein vor ihrem ehemaligen Wohnhaus auf der Friedrichstraße gewürdigt wurde: Käthe Rentmeister.


concordia-Tafel.gif

Geschichtswerkstatt stellt erste Erinnerungstafel auf!


Die erste Erinnerungstafel für die Bergbaugeschichte Oberhausens ist aufgestellt. Sie erinnert an den Schacht 1 (Haniel-Schacht) der Zeche Concordia. Wer sie besichtigen will, fährt auf den Parkplatz von TrinkGut/Fressnapf an der Straße "Am Förderturm). Dort ist sie auf der linken Seite direkt neben dem ehem. Schacht plaziert.

Finanziert wurde die Tafel aus Mitteln des Quartiersbudgets Lirich. Weitere Tafeln sollen folgen. Dazu ruft die Geschichtswerkstatt zu Spenden und Patenschaften auf. Interessenten/Innen melden sich bitte im Büro der Geschichtswerkstatt.

vorstand_2011.gif

Geschichtswerkstatt mit neuer Führung


Auf ihrer Mitgliederversammlung hat die Geschichtswerkstatt Oberhausen einen neuen Vorstand gewählt. Zum ersten Vorsitzenden wurde der Sozialwissen-schaftler und Erwachsenenbildner Klaus Theis gewählt. Komplettiert wird der Vorstand nun durch die Rechtsanwältin Dagmar Vogel sowie dem Sozialwissen-schaftler und freiberuflichen Dozenten der politischen Bildung, Günter Semmler.
Neben der Vorstandswahl hat die Mitgliederversammlung eine neue Satzung und die Jahresplanung für das nächste Jahr beschlossen. Schwerpunkt der zukünftigen Arbeit ist das Projekt "Dokumentations- und Informationszentrum Ledigenheime", das die Werkstatt in Dinslaken-Lohberg umsetzt. Des weiteren stehen im Vordergrund die Herausgabe des erfolgreichen historischen Magazins "Schichtwechsel", die Erstellung der Internetplattform "Geschichte Oberhausen 2.0" sowie die Durchführung einer Büchermesse im Herbst 2012. Sehr erfreut zeigten sich die Mitglieder über die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre. Die Geschichtswerkstatt hat sich zu einer allseits anerkannten Institution in Oberhausen entwickelt, die weit über die Grenzen unserer Stadt hinaus wirkt und wichtiger Teil der Kulturlandschaft Oberhausens ist. Diesen Weg will auch der nun gewählte Vorstand weiter gehen und dabei neue kreative Ideen einbringen.

schichtwechsel_2_2011.gif

Die Herbstausgabe ist erschienen!


Ab sofort liegt der neue "Schichtwechsel" druckfrisch in den Verkaufsstellen vor.
Das Themenspektrum reicht von der Filmkulisse Oberhausen über die Patenschaft zur Stadt Königshütte, der Aktion T4 der Nationalsozialisten bis hin zum zweiten Teil der Schulgeschichte Oberhausens.
Ebenfalls im neuen Heft: Historisches Oberhausen im Bild, das Denkmal Europahaus, die Ausstellung "HeimatFront", der Name Rhenaniastraße, Buchrezensionen, Kurzmitteilungen und Leserreaktionen und vieles mehr. In den Verkaufsstellen und direkt bei der Geschichtswerkstatt verfügbar!

Näheres zu diesem Heft und allen Vorläufern gibts auf der Homepage von Schichtwechsel. Schauen Sie vorbei: hier


fritz_bauer.gif

Fritz Bauer - Tod auf Raten am 12.10.2011


Vom 09. bis 19. Oktober 2011 läuft in Oberhausen das Filmfestival "ÜberMUT". Hier werden engagierte, couragierte und kontroverse Filme gezeigt, die nicht kommerziell ausgerichtet sind und es daher schwer haben, ein breites Publikum zu erreichen.

Die Geschichtswerkstatt Oberhausen hat im Rahmen des Festivals die Patenschaft über den Film "Fritz Bauer - Tod auf Raten" übernommen. Der Dokumentarfilm von Ilona Ziok zeigt Stationen des Lebens des Juristen Fritz Bauer, der u.a. Adolf Eichmann, einem der Organisatoren des Massenmordes an Juden während der Nazi-Zeit, dem israelischen Geheimdienst überlässt. Er misstraut der deutschen Nachkriegsjustiz. Auch die Verfolgung der sog. Schreibtischtäter des Nationalsozialismus wird zu einer Lebensaufgabe Fritz Bauers.

Der Film läuft am Mittwoch, den 12.10.2011 um 18.00 Uhr im Walzenlagerkino Altenberg (Hansastr. 20, 46045 Oberhausen). Wer Freikarten für diese Veranstaltung benötigt, kann sich gerne an die Geschichtswerkstatt (0208-3078350) wenden.


stadion.gif

Oberhausen unterm Hakenkreuz - Führung am 03.07.2011


Die Geschichtswerkstatt und das Ruhrwerkstatt-Bildungswerk bieten die Führung "Oberhausen unterm Hakenkreuz" am Sonntag, 03.07.2011 um 14.00 Uhr an. Dauer: 2 Std., pP: 6,-- €, Anmeldung: 0208-8575640


schichtwechsel_1_2011_fürTitel.gif

Der Frühjahrs-Schichtwechsel 2011!


Ab sofort ist der der neue "Schichtwechsel" erhältlich und liegt druckfrisch in den Verkaufsstellen vor.
Wie traditionell üblich, ist im Frühjahrsheft eine Radtour incl. Karte enthalten. Diesmal gehts zu Parks in Oberhausen. Da gibt es viel zu entdecken in unserer Stadt. Auch der erste Teil der Reihe über die Schulgechichte, der Blick zu den Lohberger Fördertürmen, die neu gestaltete Gedenkhalle und vieles mehr machen Lust auf mehr. In den Verkaufsstellen und direkt bei der Geschichtswerkstatt verfügbar!

Näheres zu diesem Heft und allen Vorläufern gibts auf der Homepage von Schichtwechsel. Schauen Sie vorbei: hier



schichtwechsel_2_2010_fürTitel.gif

Der November-Schichtwechsel 2010!


Dieses Mal erscheint das Historische Journal für Oberhausen in chicem Grün. Und auch das aktuelle Heft ist wieder durchgehend farbig! Eine breite Palette an Themen und Texten werden EUCH, liebe Leser und Leserinnen, kurzweilen und begeistern. Ab sofort in allen bekannten Verkaufsstellen erhältlich!

Näheres zu diesem Heft und allen Vorläufern gibts auf der neuen Homepage von Schichtwechsel. Schauen Sie vorbei: hier

Von der letzten Ausgabe sind nur noch wenige Restexemplare vorhanden. Bestellungen sind noch möglich in Büro der Geschichtswerkstatt.


Schachtzeichen.gif

Geschichts-Kunst-Aktion
vom 22. bis 30. Mai 2010!


Seit Anfang des Jahres läuft die Kulturhauptstadt RUHR.2010. Eine der Höhepunkte wird die Aktion SchachtZeichen, an der wir uns beteiligen werden.
SchachtZeichen wird etwa 400 große Ballone in die Luft gehen lassen, die an ehemalige Zechenstand-
orte erinnern sollen.

Wir werden neben der Ballonaktion eine Bergbau-Kultur-Woche organisieren. Neben einem Eröff-
nungs- und Abschlussfest wird es ein Fußball-
turnier, eine Lesung, eine Filmveranstaltung und ein Konzert geben.

Nun ist alles in trockenen Tüchern. Mehr über die Aktion und das Programm erfahren Sie hier


aktuelle_ausgabe Kopie.gif

Neues Geschichtsjournal erschienen!


Die 9. Ausgabe des Journals für die Geschichte Oberhausen, Schichtwechsel, liegt nun druckfrisch vor.
Das Journal wird immer beliebter, nach wenigen Tagen ist die Auflage fast schon ausverkauft.

Im aktuellen Heft gibt es wieder einen Streifzug durch Oberhausens Geschichte, abwechslungreich geschrieben und ab sofort durchgängig in Farbe gestaltet.

Näheres zu diesem Heft und allen Vorläufern gibts auf der neuen Homepage von Schichtwechsel. Schauen Sie vorbei: hier



Spätschicht.gif

Spätschicht am 20.01.2010!


Plaudern, quatschen, die Geschichtswerkstatt kennenlernen, Projektideen loswerden, einen schönen Abend verbringen. All das wär doch schön, oder? Wir laden zur ersten Spätschicht im neuen Jahr ein. Sie findet statt am 20.01.2010 im Café des Walzenlagerkinos Altenberg, Hansastraße 20, 46049 Oberhausen. Der Eintritt ist frei.


Werkstatt-Spezial trifft auf Erich Kästner!


kästner.gif

Am 05.02.2010 ist es wieder soweit. Eine Veranstaltung der besonderen Art steht an. Klaus Theis wird Erich Kästner rezitieren und Martin Winzen wird ihn dabei musikalisch begleiten. Hinzu kommt noch ein Background-Chor und ein leckeres Essen. Das ganze heisst "Tasten, Worte an Kästner" und findet im Riwetho-Gemeinschaftshaus an der Werkstraße statt.
Anmeldungen sind ab sofort im Büro der Geschichtswerkstatt möglich. Der Eintritt incl. Essen beträgt 14,-- € (Fördermitglieder: 12,-- €)



schichtwechsel_2_2009_fürTitel.gif

Das Warten hat sich gelohnt!


Die 8. Ausgabe des Journals für die Geschichte Oberhausen, Schichtwechsel, ist nun erschienen. Und wieder streift das Journal abwechslungsreich durch die Geschichte Oberhausens.
Spuren Oberhausener Geschichte können in Israel entdeckt werden, die Geschichte des Schacht VI der Zeche Concodria ist endlich aufgearbeitet, die Sage von der Waghalsbrücke (Burg Vondern) erscheint in neuem Licht, Schwarzmarktgeschichten werden erzählt, Paul Reusch porträtiert, die Bierstadt Oberhausen erläutert, und vieles mehr.
Und als wär das nicht genug: Schichtwechsel hat eine neue Homepage. Schauen Sie vorbei: hier



jubiläum_15.gif

Ordentlich Jubiläum gefeiert!


Uns kommt es oft so vor, als sei es gestern gewesen, aber das gehört zu den üblichen Lebenslügen dazu. Die Geschichtswerkstatt Oberhausen ist vor 15 Jahren gegründet worden.
Das sollte Grund genug sein, ein schönes Fest zu feiern. Und das ist es auch geworden. 150 Besucher und Besucherinnen hatten am 30.10.2009 einen kurzweiligen Abend bei der Jubiläumsfeier.
Durch das Programm führte Kordula Völker. Auf der Bühne konnten erlebt werden: GmbH & Chor KG, Baier Kontra Bass, Theater Oberhausen, Winzen & Theis, Martha und die Musikmalocher, der Geschichtswerkstatt-Film, Heikes Rede und die fabelhafte Angie.
Und anschließend nutzen viele noch die Tanzfläche. Ein gelungener Abend. Herzlichen Dank an ALLE ...


Schichtwechsel-Gutschein.gif

Schichtwechsel-Abo verschenken


Ab sofort läuft wieder die beliebte Geschenkaktion des Schichtwechsel.
Neben einem attraktiven Geschenkgutschein erhalten Beschenkte das historische Journal zweimal im Jahr per Post. Die Geschenkabos gibt es für 10,-- € bei der Geschichtswerkstatt (0208-3078350)




schichtwechsel_2_2008_fürTitel.gif

Mit neuem Schichtwechsel die Kinos entdecken!


Druckfrisch erschienen ist die neue Ausgabe des historischen Journals für Oberhausen Schichtwechsel. Titelgeschichte ist der erste Teil der Geschichte von Kinos in Oberhausen. Außerdem: Polizeigeschichte, Novemberpogrome 1938, Revolution 1918, der Schlachthof Oberhausen, die Solbadstraße, das Rhein. Industriemuseum und eine kritische Betrachtung der Kaufhof-Ausstellung. Ebenfalls werden durch Unter-Tage-Fotos die Ursachen für das Grubenunglück auf Zeche Concordia (1938) entlarvt.
Das Journal ist mit 48 Seiten spannender Geschichte gefüllt und für 3,-- € in Buchhandlungen, der TMO, Lottogeschäften und bei der Geschichtswerkstatt (0208-3078350) erhältlich. Mehr Infos hier



Flyer_Tanze.gif

Tanze das Leben!
Veranstaltung am 14.11.2008


Was braucht das Herz mehr als gute Musik und lecker Essen? Nach dem großen Erfolg der Villon-Abende Anfang des Jahres präsentiert die Geschichtswerkstatt das Duo Frank Baier & Arne Wagner. Die Songs und Balladen, Skiffle und Blues mit deutschen Texten werden multi-instrumental auf der Grundlage eines Basses gesungen.
Frank Baier steht für ein starkes Stück Ruhrgebiet. Der Bassist Arne Wagner beherrscht sein Instrument wie kein Anderer. Als Duo begeben sie sich auf neue musikalische Wege und TANZEN DAS LEBEN gespickt mit lecker Grünkohl und Mettwurst.
Ort: RIWETHO-Haus, Werkstraße 4, 46117 OB
Karten: Geschichtwerkstatt, 0208-3078350
Kosten: 12,-- / 14,-- €


Dussel_Lesung.gif

Kindheit im Ruhrpott
Lesung am 14.10.2008


In Libyen festsitzend, in der Sonne dösend, dachte Heinz Georg Schmenk in den 1980er Jahren über sein Leben nach. Wie war es dazu gekommen, dass er hier, fern der Heimat und weit weg von der Familie alleine saß? Wie aus dem Nichts überkam ihn der Einfall, seine Kindheit im Ruhrgebiet niederzuschreiben. Herausgekommen ist der fröhliche Familienroman “Ein Dussel ist immer dabei", den er in dieser Lesung vorstellen wird.
Dienstag, 14.10.2008; 20:00 Uhr. Ort: AKA 103, Akazienstraße 103; 46049 OB. Der Eintritt ist frei!


Kindheit_NS.gif

Kindheit im Nationalsozialismus
Lesung am 16.09.2008


“Im Jungvolk stand ich beim Antreten durch meine Größe stets in der ersten Reihe. Das brachte nicht nur Vorteile. Ich erinnere mich, dass ich beim Strammstehen den Zorn des Zugführers erregte. Nach der Devise, die Jugend soll hart wie Kruppstahl sein, bestraften mich Hitlerjugend-Führer mit Schubsen, Boxen, etc.” Gisela Hoffmann liest aus ihrem Buch “Zwischen Angst, Ehre und Obrigkeit” und gibt Einblicke in den Alltag der von Kindern und Jugendlichen. Frau Hoffmann und andere Zeitzeugen werden Fragen zu ihrer Kindheit beantworten.
Dienstag, 16. September 2008; 20:00 Uhr. Ort: AKA 103, Akazienstraße 103; 46049 OB. Der Eintritt ist frei! Mehr zur Veranstaltungsreihe "Geschichte vor Ort" hier

Bergbauroute.gif

Feierabendtour
Radtour am 05.09.2008


In der aktuellen Schichtwechsel ist eine Fahrradtour durch Oberhausen veröffenticht, die zu den ehemaligen Zechenstandorten führt. Die Fahrradfreunde Oberhausen-Mülheim bieten eine Feierabendtour entlang dieser Route an.
Die Radtour ist am Freitag, 05.09.2008. Treffen ist um 16.00 Uhr an der Willi-Jürissen-Halle (Haupteingang Goebenstraße). Das Fahrtempo ist so angelegt, dass auch Ungeübte einen gemütlichen Nachmittag verbringen können. Der Kostenanteil beträgt 1,50 € pro Person. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Viel Spaß bei der Entdeckung der Bergbauspuren in Oberhausen!


schule_hakenkreuz.gif

Schule unterm Hakenkreuz!
Veranstaltung am 15.08.2008


"Wer die Jugend hat, hat die Zukunft". Diese Parole markiert ein zentrales Thema der Nationalsozialisten. Neben der Hitlerjugend wurde auch die traditionelle Erziehungsinstanz Schule in den Dienst der Manipulation und Mobilisierung der Jugend gestellt. Der 26-minütige Film "Schule unterm Hakenkreuz" gibt Einblicke. Anschließend werden Zeitzeugen von ihrer Schulzeit zwischen 1930 und 1940 berichten. Die kostenlose Veranstaltung findet am Freitag, den 15.08.2008 um 20 Uhr im Walzenlagerkino Altenberg (Hansastraße 20) statt. Weitere Informationen unter 0208/ 3078350. Mehr zur Veranstaltungsreihe "Geschichte vor Ort" hier

frauen_mit_rahmen_2.gif

Und sie bewegt sich weiter!


Die Ausstellung "Veränderung ist Frauensache! Spuren der Frauenbewegung in Oberhausen" wandert weiter. Zu sehen ist sie vom 10. bis zum 31. August 2008 im Lichtburg- Filmpalast. Begleitend dazu präsentiert die Lichtburg eine Frauenfilmreihe. Zu sehen sind:

"Caramel" (10.08.2008 bis 20.08.2008)
"Julia" (21.08.2008 bis 27.08.2008)
"Zeugin der Anklage" (28.08.2008 bis 31.08.2008)

Die Ausstellung kann Mo.- Sa in der Zeit von 14:30 Uhr bis 21:00 Uhr und Sonntags von 10:30 Uhr bis 21:00 Uhr kostenlos besichtigt werden. Eröffnung ist am Sonntag den 10. August 2008 um 11:00 Uhr.
Weitere Informationen zur Filmreihe hier
Weitere Informationen zur Ausstellung hier


fussball.gif

Jüdische Fußballvereine!
Veranstaltung am 02.06.2008


Mit Fußball setzt die Geschichtswerkstatt Oberhausen e.V. die Veranstaltungsreihe "Geschichte vor Ort" fort. Unter dem Titel "Jüdische Fußballvereine im Ruhrgebiet" wird der Historiker Henry Wahlig den Interessierten ein bisher kaum beachtetes Thema näher bringen. Wahlig berichtet von seinen Forschungen über jüdische Fußballvereine im Ruhrgebiet und wird auch zu Oberhausen einige Ergebnisse vorstellen. Anschließend wird er für ein Gespräch zur Verfügung stehen. Die kostenlose Veranstaltung findet am 03. Juni um 20.00 Uhr im AKA 103 (Akazienstraße 103, 46049 Oberhausen) statt. Weitere Informationen unter 0208/ 3078350.
Mehr zur Veranstaltungsreihe "Geschichte vor Ort" hier


concordia_schliessung.gif

Concordianer gesucht!
Veranstaltung am 15.05.2008


1968 wurde die Zeche Concordia unter großen Protesten geschlossen. 40 Jahre danach erinnert die Geschichtswerkstatt Oberhausen e.V. daran. Als Auftakt wird der Film „Das lange Elend mit der Kohle“ über Zechenschließungen gezeigt. Paul Hofmann, der das Archivmaterial des WDR zu einer Collage zusammengestellt hat, wird über seine Arbeit informieren. Anschließend werden betroffene Bergarbeiter der Zeche Concordia von ihren Erlebnissen während der Schließung berichten.

Wenn auch Sie auf der Zeche gearbeitet haben und über die Schließung berichten wollen, melden Sie sich unter 0208/ 3078350! Die kostenlose Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr und findet im Walzenlagerkino Altenberg, Hansastraße 20, OB statt
Achtung! Wegen der begrenzten Platzzahl ist eine Reservierung dringend empfohlen!

Mehr zur Veranstaltungsreihe "Geschichte vor Ort" erfahren Sie hier

schichtwechsel_1_2008_fürTitel.gif

Mit neuem "Schichtwechsel" die Kohle anfahren!


Die fünfte Ausgabe des historischen Journals "Schichtwechsel" liegt druckfrisch vor. Und wieder bietet das Heft einen bunten Mix an Themen. Schwerpunkt ist die Bergbaugeschichte Oberhausens. Neben den Grubenunglücken auf Zeche Concordia mit bisher unveröffentlichten Bildern und einem Bericht über den Kalten Krieg bietet das Journal eine Route und Karte für eine Bergbau-Fahrradtour.

Mehr über das 44-seitige Heft finden Sie hier

Wo Sie Schichtwechsel erhalten erfahren Sie hier


villonabend.gif

Wiederholung gefällig!
Vorverkauf läuft!


Weil der erste Villon-Abend ausver-
kauft war, steigt am 18.04.2008 um 20.00 Uhr die zweite Auflage. Die lasterhaften Balladen des Francois Villon werden mit Gitarrenklängen aus dem Mittelalter begleitet. Für die Atmosphäre sorgt ein leckeres Mahl mit 3 Gängen, Wein & Wasser.


Der Mittelalterabend findet im Riwetho-Gemeinschaftshaus (Werkstraße 4 in 46117 Oberhausen) statt. Rezitationen: Klaus Theis, Gitarre: Norbert Otter. Karten zum Preis von 16,-- / 14,-- € (incl. Essen) können ab sofort im Vorverkauf bei der Geschichtswerkstatt Oberhausen (Tel.: 0208-3078350) bestellt werden.


frauen_mit_Rahmen.gif

Veränderung ist Frauensache jetzt in Ruhrwerkstatt-Bildungswerk!


Die Geschichte der Frauenbewegung auf 14 Tafeln zu zwängen, war nicht einfach, ist aber dennoch gelungen. Ab sofort kann die Ausstellung "Veränderung ist Frauensache! Spuren der Frauenbewegung in Oberhausen" kostenlos besucht werden.

Nach der gelungenen Premiere im RIM ist die Ausstellung nun bis zum 28.02.2008 im Bildungswerk der RUHRWERKSTATT (Grevenstraße 36) zu besichtigen. Öffnungszeiten: Montags bis Donnerstags von 8.00 – 16.30 Uhr und Freitags von 8.00 – 15.00 Uhr.


Mehr zu dem Premierenprogramm hier


filmreihe.gif

Veränderung ist Frauensache!


Frauenfilmreihe im Walzenlagerkino Altenberg im November / Dezember 2007

Mehr dazu hier



titelseite.gif

Neuer "Schichtwechsel" ist erschienen! Historische Zeitschrift


Die vierte Ausgabe des historischen Journals "Schichtwechsel" liegt nun druckfrisch vor. Die Geschichtswerkstatt bietet dem Leser und der Leserin wieder allerlei Unbekanntes und Hintergründiges zur Oberhausener Geschichte. In dem 44-seitigen Heft findet sich wieder ein bunter Mix von Themen und Autoren: Wie spricht eigentlich der Oberhausener? Eine Fotoreportage über den Schacht IV, die Geschichte der jüdischen Gemeinde Holten, was machten die Frauen der Bergleute, Spuren der Frauenbewegung, der Wehner von Oberhausen, Willi Meinicke, sind nur einige Beispiele.
Mehr über den neuesten 44-seitigen Schichtwechsel erfahren Sie hier
Wo Sie Schichtwechsel erhalten erfahren Sie hier


Westfriedhof.gif

Friedhofsbroschüre


Jetzt ist er endlich fertig: Der Wegweiser über den Westfriedhof Lirich mit 21 Stationen ist ab sofort erhältlich. Anhand des Wegweisers, der bei der Geschichtswerkstatt und im Stadtteilbüro Lirich kostenlos erhältlich ist, kann auf einem etwa 2-stündigen Rundgang der Westfriedhof mit seinen Denkmälern, Ehrengräbern und Besonderheiten individuell entdeckt werden.


Führung_Altenberg.gif

Führung: 150 Jahre Altenberg!


Auf dem Gelände der ehem. Oberhausener Zinkfabrik Altenberg ist eine über 150-jährige spannende Geschichte zu entdecken. Auf Heideland wurde eine Fabrik errichtet. Heute befindet sich dort das Kulturzentrum Altenberg, das Rheinische Industriemuseum und die Geschichtswerkstatt Oberhausen.

Der 90-minütige Rundgang zeigt Ihnen das Stadtmodell Oberhausens, die Siedlung Gustavstraße, das Altenberg-Gelände und das Foyer des Rheinischen Industriemuseums. Die nächsten Termine: Sonntag, 24.06.07 um 14 Uhr und Sonntag, 05.08.07 um 13 und 15 Uhr. Anmeldungen unter: 0208 - 3078350


Migration_Startseite_2.gif

Migrationsausstellung ist eröffnet!


Nach zweijähriger Arbeit ist die Ausstellung
"Geschichte(n) von Migration in Oberhausen"
von Oberbürgermeister Wehling im Rathaus eröffnet worden.

Auf 17 Schautafeln erhalten Besucher und Besucherinnen einen Eindruck von Migrationsgeschichte und vielerlei Schicksalen und Lebensgeschichten der in Oberhausen lebenden MigrantInnen.

Die Ausstellung der Geschichtswerkstatt Oberhausen wird an vielen Orten zu sehen sein.

Mehr zu den Themen der Tafeln und den Ausstellungszeiten und -orten erhalten hier



Schichtwechsel_Mai2007.gif

Maiausgabe von "Schichtwechsel"! Historische Zeitschrift für Oberhausen


Nach dem großen Erfolg der ersten Ausgaben kommt am 01. Mai 2007 das Frühlingsheft des Geschichtsjournals für Oberhausen heraus.
Wieder gibt es einen bunten Mix von Themen und Autoren. Viele Fotos machen Geschichte(n) lebendig. Das Spektrum auf den 44 Seiten reicht von der Fotoreportage "Gasometer" über die erstmalige Veröffentlichung zum Oberhausener Dialysemuseum bis hin zur Spurensuche nach der Oberhausener Glasfabrik.

Mehr über den neuesten 44-seitigen Schichtwechsel erfahren Sie hier
Wo Sie Schichtwechsel erhalten erfahren Sie hier


Konzert1920.gif

Konzert „März 1920“
Ein historischer Erlebnisabend am 21.03.2007 im AKA 103!


Im letzten Jahr waren die Folkgruppe DIE GRENZ-
GÄNGER aus Bremen und der Liedermacher FRANK BAIER aus Duibsurg bereits Gäste in Oberhausen. Nun kommen sie zurück mit dem Konzert "März 1920". Die Bühne ist bereitet.

Wir laden Sie ein, dabei zu sein am Mittwoch, den 21.03.2007 um 20.00 Uhr in der Ruhrwerkstatt-Kneipe "AKA 103", Bogen- / Ecke Akazienstraße in Oberhausen. Der Eintritt beträgt 8,-- €. Es emfiehlt sich, Karten vorzubestellen (Tel. 0208-3078350 und 0208-8575671)

Feuer.gif

"Feuer an der Ruhr“
Filmveranstaltungen am 24.03.2007 im Walzenlagerkino Altenberg


Die Flammen der Hochofenabstiche färben den Himmel glutrot. Der Rauch der Schwerindustrie steigt auf. Das ist das Szenario der Wirtschaftswunderzeit der 1950er Jahre im Ruhrpott. Der Macht der Industrie stand eine starke Arbeiterbewegung gegenüber. Der NRW-Ministerpräsident Arnold hatte Angst vor dem politischen Feuer an der Ruhr: "Brennt das Feuer einmal, dann hat der Rhein in Bonn nicht so viel Wasser, um dieses Feuer wieder löschen zu können." Diese Atmosphäre fängt der Dokumentarfilm "Feuer an der Ruhr" (1957) ein. Zu sehen sind: Zechen und Hochöfen, wo malocht wird; Kneipen, in denen diskutiert wird; die Ruhr, auf der in der Freizeit Boot gefahren wird. Es ist das Porträt einer Region in Arbeit.

Wir laden Sie herzlich zu einer Sondervorführungen am Samstag, den 24.03.2007 (15:00 Uhr) in das Walzenlagerkino Altenberg, Hansastr. 20 in Oberhausen ein. Der Eintritt beträgt 4,-- €. Wegen begrenzter Kartenanzahl ist eine Voranmeldung erforderlich (Tel. 0208-3078350)



Ruhrkampf1923.gif

Filmveranstaltung „La Bataille de Ruhr- Der Ruhrkampf“
Ein beeindruckender Abend!


An die Episode des Ruhrkampfes zwischen den beiden Weltkriegen erinnerte die Geschichtswerkstatt und die Ruhrwerkstatt mit dem Film "Der Ruhrkampf – La Bataille de la Ruhr“. Die Aufnahmen führten die dramatischen Ereignisse eindrucksvoll vor Augen. Mehr als 50 Besucher waren von dem einzigartigen Filmdokument, das auch einen Einblick in das Arbeitsleben und Alltags- und Kulturgeschichte von der Mode bis zu Freizeitvergnügen gab, begeistert.

November2006.gif

Novemberheft von "Schichtwechsel" ist erschienen! Historische Zeitschrift für Oberhausen


Nach dem großen Erfolg der ersten Ausgabe Anfang diesen Jahres liegt nun das Novemberheft des Geschichtsjournals für Oberhausen vor.
Wieder gibt es einen bunten Mix von Themen und Autoren. Viele Fotos machen Geschichte(n) lebendig. Das Spektrum auf den 44 Seiten reicht von der Fotoreportage "100 Jahre Gießerei Babcock" über die erstmalige Veröffentlichung von neuen Forschungen über Zwangsarbeit bei der Zeche Concordia bis hin zur jüngeren Geschichte über die Besetzung der Siedlung "Neu Oberhausen".

Mehr über den neuesten 44-seitigen Schichtwechsel erfahren Sie hier
Wo Sie Schichtwechsel erhalten erfahren Sie hier


Spanienreihe.gif

Filmreihe zum Spanischen Bürgerkrieg im September 2006


In diesem Jahr jährt sich zum 70ten mal der Beginn des Spanischen Bürgerkrieges. Dies nimmt die Geschichtswerkstatt zum Anlass, eine kleine Filmreihe im Walzenlagerkino anzubieten. Bei zwei Filmen sind die Filmemacher anwesend und stehen für Fragen zur Verfügung.
Mehr erfahren sie hier


Dokumentation_Lirich.gif

Ausstellungsdokumentation ist erschienen


Eine bemerkenswerte Ausstellung an einem ungewöhnlichen Ort war die Präsentation der Geschichte Lirichs im Bero-Zentrum Oberhausen.
Nun liegt die Dokumentation der Ausstellung in Form eines farbenfrohen und reich bebilderten Kataloges vor. Auf 72 Seiten kann die Geschichte des Stadtteils Lirich entdeckt werden. Mehr dazu hier



Elektrostahlwerk_Startseite.jpg

Postkartenserie Elektrostahlwerk Oberhausen erschienen


Das Elektrostahlwerk Oberhausen ist eine bemerkens-
werte Industriekathedrale. Der Abriss droht. Faszinie-
rende Innenansichten vermittelt die neue Postkarten-
serie der Geschichtswerkstatt, die ab sofort erhältlich ist. Mehr dazu hier


lokalzeit_wdr.jpg

Geschichtswerkstatt im WDR-Fernsehen


Der Schichtwechsel-Artikel über das Elektrostahlwerk schlägt Wellen. Nachdem es bereits mehrere Zeitungs-
artikel und unzählige Leserbriefe für die Einrichtung eines Stahlwerkmuseums gab, hat sich jetzt auch der WDR dieser Sache angenommen. Am 13.05.2006 begann die Lokalzeit beim WDR-Fernsehen mit einem Bericht über das Stahlwerk. Mehr dazu hier



Schichtwechsel.gif

Journal "Schichtwechsel" ist erschienen! Historische Zeitschrift für Oberhausen


Nach monatelangen Vorbereitungen ist das Geschichtsjournal für Oberhausen in seiner ersten Ausgabe nun endlich fertig. Und wie die Lokalpresse schreibt "...ist der erste Schichtwechsel ein voller Erfolg." (NRZ, 20.04.2006)

Mehr über den neuesten 44-seitigen Schichtwechsel und wo Sie das Journal erhalten können, erfahren Sie auf der Internetseite Schichtwechsel



Foerderturm.gif

Neue Führungen im Angebot:
"Förderturm-Tagestour"
"150 Jahre Altenberg"


Die Geschichtswerkstatt hat ab sofort zwei neue Führungs-
angebote.
Die Tagestour "Von Malakoff bis Doppelbock" beinhaltet das Thema Bergbaugeschichte.
Die Führung "150 Jahre Altenberg - Der lange Weg vom Zink zur Kultur" bringt Ihnen das Gelände auf der Hansastraße näher. Mehr dazu hier



Maerz1920_cd.gif

CD "März 1920" ist erhältlich! Konzert in Oberhausen


Die CD zu den Ereignissen der Märzrevolution von 1920 ist nach jahrelanger Arbeit nun endlich fertig. Die Bre-
mer Folkgruppe Grenzgänger und der Liedermacher Frank Baier präsentierten die CD am 19.03.2006 im Zentrum Altenberg in Oberhausen.

Mehr dazu HIER



Lohberg_Flyer.gif

Broschüre ist fertig!

Interessante Einblicke in die Bergarbeitersiedlung Lohberg


Druckfrisch erschienen ist jetzt eine kleine Broschüre über den Dinslakener Stadtteil Lohberg.

Der Flyer liefert kurze Einblicke in die Arbeiterkolonie Lohberg und führt die Besucher entlang des von der Geschichtswerkstatt Oberhausen erstellten Tafelrundgangs.

Die Broschüre ist in einer Auflage von 50.000 Stück erschienen und kann ab sofort in der Geschichtswerkstatt Oberhausen e.V. (0208-3078350) oder beim Forum Lohberg (02064-477882) bestellt werden.





Bero_Ausstellung.gif

Ausstellung im Shopping-Zentrum!

Geschichte des Stadtteils OB-Lirich erleben

Vom 29.08. - 10.09. konnten Interessierte im Ein-
kaufszentrum Bero zahlreiche Schautafeln, Vitrinen und Installationen zum Oberhausener Stadtteil ansehen. Die Besucher des Bero-Zentrums waren begeistert. Mehr dazu HIER


Kolonie_Lohberg.gif

Schautafeln sind fertig!

Geschichte der Kolonie Lohberg erleben

Die Schautafeln über die Dinslakener Berarbeiter-
kolonie Lohberg sind fertig und konnten nun der Öffentlichkeit präsentiert werden. Auf 13 Schautafeln kann die fast 100-jährige Geschichte Lohbergs durch einen Spaziergang erlebt werden.
Mehr Infos hierüber demnächst hier.


Amerika_Film.gif

Film ist fertig!

Filmpremiere war ausverkauft

Der Film "Spaniens Himmel über Amerika - Begegnungen mit Harry Fisher und seinen Comrades in New York" ist fertig. Bei der ausverkauften Premiere am 07. April 2005 im Walzenlager-Kino Altenberg gab es langanhaltenden Beifall.
Mehr zu dem Film HIER





Jubiläum_2.gif

10 JAHRE Geschichtswerkstatt

Jubiläumsbroschüre erschienen

Die Geschichtswerkstatt Oberhausen konnte letztes Jahr ihr 10-jähriges Bestehen feiern. Über die wichtigsten Projekte der Vergangenheit und unsere aktuellen Aktivitäten informiert die Broschüre "Geschichte lebendig erleben", die Sie ab sofort bei der Geschichtswerkstatt Oberhausen bestellen können.


Rossaint_2.gif

Dr. Joseph C. Rossaint

Couragierte Persönlichkeit

Die Geschichtswerkstatt Oberhausen e.V. hat eine Broschüre mit Berichten und Materialien über diese couragierte Persönlichkeit erstellt. Nähere Informationen finden Sie HIER









Letzte Aktualisierung: 28. September 2012




Pfeil nach oben Nach oben


Startseite Verein Exkursionen Ausstellungen Schichtwechsel Links Ansprechpartner Förderkreis